Flächendesinfektion

Krankheitserregende Viren, Bakterien und Pilze sind an allen Ecken – auch auf Oberflächen – zu finden. Dort können sie oft tage- und sogar monatelang überleben. In Krankenhäusern, Pflegeheimen und anderen Gesundheitseinrichtungen ist die Desinfektion von unbelebten Oberflächen deshalb Pflicht. Doch auch in anderen Bereichen ist e ...
Mehr Infos zum Kategoriethema.

Top-Angebot


Flächendesinfektion

Krankheitserregende Viren, Bakterien und Pilze sind an allen Ecken – auch auf Oberflächen – zu finden. Dort können sie oft tage- und sogar monatelang überleben. In Krankenhäusern, Pflegeheimen und anderen Gesundheitseinrichtungen ist die Desinfektion von unbelebten Oberflächen deshalb Pflicht. Doch auch in anderen Bereichen ist es sinnvoll, neuralgische Punkte regelmäßig mit einem Flächendesinfektionsmittel hygienisch einwandfrei zu säubern.

Was ist eine Flächendesinfektion?

Als Flächendesinfektion wird die systematische Keimreduktion auf nicht belebten Oberflächen bezeichnet.

Ob im medizinischen Kontext, in der Pflege oder der Systemgastronomie: Die Verwendung von Flächendesinfektionsmitteln ist in vielen Bereichen alternativlos. Denn im Unterschied zur normalen Reinigung werden bei der Desinfektion von Flächen zwischen 84 und 99,9 Prozent der Keime abgetötet.

Auch in Kindergärten und Schulen oder bei körpernahen Dienstleistungen ist Flächendesinfektion ein gutes Mittel, um das Risiko der Verbreitung von Krankheitserregern zu verringern.

Unterschiede auf einen Blick:

  • Eine Reinigung beseitigt sichtbaren Schmutz – viele Keime bleiben bestehen.
  • Die Flächendesinfektion tötet zwischen 84 und 99,9 Prozent aller Keime.
  • Eine Sterilisation von Oberflächen nach DIN EN 556 führt zu kompletter Keimfreiheit.

Welche Arten von Flächendesinfektionsmitteln gibt es?

Für jeden Anwender und Bereich der Nutzung gibt es passende Flächendesinfektionsmittel. Dabei ist vor allem die Wirksamkeit ein entscheidender Faktor: Allgemein wird zwischen bakterizid, viruzid, fungizid und sporizid unterschieden. Viele Flächendesinfektionsmittel wirken jedoch multitoxisch – helfen also gegen mehrere Arten von Krankheitserregern.

An folgenden Stellen können Sie sich detailliert über die Wirksamkeit der gelisteten Flächendesinfektionsmittel informieren:

Nicht nur die Wirkweise, sondern auch die Form, in der Sie die Produkte kaufen, variiert: Sie haben die Wahl zwischen Konzentraten zur Flächendesinfektion, einer gebrauchsfertigen Schnelldesinfektion sowie Flächendesinfektionstüchern.

Konzentrate

Bei der Nutzung von Konzentraten zur Flächendesinfektion müssen einige Faktoren beachtet werden. Bestenfalls nimmt eine geschulte Person die Verdünnung zur gebrauchsfertigen Lösung vor. In jedem Fall sollten Sie die Angaben des Herstellers beachten, um die Wirksamkeit und Materialverträglichkeit sicherzustellen.

Bei HAJOVITAL finden Sie unter anderem die Konzentrate Incidin Plus und Mikrobac forte zur Flächendesinfektion.

Schnelldesinfektion

Im Gegensatz zu Konzentraten handelt es sich bei Mitteln zur Schnelldesinfektion von Flächen um gebrauchsfertige Produkte. Sie versprechen – bei korrekter Anwendung nach Herstellerangaben – eine zuverlässige, schnelle und komfortable Desinfektion von Oberflächen.

Entdecken Sie beispielsweise die Pursept-A-Xpress-Flächendesinfektion in unserem Onlineshop.

Flächendesinfektionstücher

Für kleinere Oberflächen – wie Tische, Stühle, Behandlungsliegen oder bestimmte medizinische Utensilien – ist die Verwendung von Flächendesinfektionstüchern die optimale Lösung. Die Tücher sind für den einmaligen Gebrauch vorgesehen und kommen vor allem dort zum Einsatz, wo Oberflächen besonders häufig und schnell desinfiziert werden müssen.

In unserem Onlineshop gibt es sowohl alkoholische Flächendesinfektionstücher – wie die Bacillol Tissues – als auch alkoholfreie Produkte, wie die Incidin OxyWipes.

Welche Arten der Flächendesinfektion werden unterschieden?

Wisch- oder Scheuerdesinfektion

In vielen Bereichen hat sich die Wisch- und Scheuerdesinfektion von Flächen als Standard etabliert. Dabei wird das Präparat äußerst gleichmäßig auf der Oberfläche verteilt. Auch große Flächen wie Böden oder Wände können auf diese Weise zuverlässig desinfiziert werden. Zudem sinkt der Materialverbrauch, da Sie die verwendeten Tücher nach einer entsprechenden Aufbereitung erneut verwenden können. Für die Wischdesinfektion bietet sich die Verwendung von Konzentraten an.

Sprühdesinfektion

Eine weitere Art der Desinfektion von Oberflächen ist die Sprühdesinfektion. Sie ist besonders schnell, da die Produkte in der Regel gebrauchsfertig sind. Zudem trocknet die mit dem Mittel besprühte Oberfläche binnen kurzer Zeit. Beim Umgang mit Sprühdesinfektion ist jedoch Vorsicht geboten, da das Einatmen der Aerosole gesundheitsschädlich sein kann. Mit der entsprechenden Schutzkleidung, bestehend aus Mund- und Nasenschutz, Handschuhen sowie Schutzbrille, ist die Anwendung der Sprühdesinfektion jedoch sicher.

Alkoholische Schnelldesinfektion

Die alkoholische Schnelldesinfektion ist nur in bestimmten Bereichen anwendbar. Die Oberfläche muss dabei frei von sichtbaren Verunreinigungen sein. Zudem sollte die Alkoholverträglichkeit des Materials festgestellt werden. Die zu desinfizierende Oberfläche darf bei dieser Methode weder vorher feucht sein noch hinterher trocken gewischt werden. Nur so ist die Wirksamkeit der alkoholischen Schnelldesinfektion sichergestellt.

Wie desinfiziere ich Flächen richtig?

Je nachdem, in welchem Bereich Sie eine Oberfläche desinfizieren wollen oder welches Mittel Sie verwenden, unterscheidet sich auch die Herangehensweise bei der Desinfektion. Im Folgenden geben wir Ihnen einige allgemeine Hinweise an die Hand:

  • Vor der Desinfektion sollten Sie die Oberfläche von sichtbarer Verschmutzung befreien.
  • Verwenden Sie beim Umgang mit Flächendesinfektionsmitteln stets Handschuhe zum Schutz Ihrer Haut. Bei der Sprühdesinfektion ist zusätzliche Schutzkleidung nötig.
  • Arbeiten Sie bei der Scheuerdesinfektion mit nassen Tüchern. Beim nebelfeuchten Wischen wird nicht sichergestellt, dass Sie die Fläche ausreichend desinfizieren.
  • Üben Sie beim Desinfizieren einen leichten Druck auf die Oberfläche aus, um zu gewährleisten, dass das Mittel gleichmäßig verteilt wird.
  • Achten Sie vor der Anwendung auf die vom Hersteller empfohlene Dosierung und das Haltbarkeitsdatum.