Gymnastikmatten



Gymnastikmatten

In vielen Sportarten sind Gymnastikmatten unverzichtbar. Gerade für Menschen, die einer hauptsächlich sitzenden Tätigkeit nachgehen, ist ein sportlicher Ausgleich wichtig. Er wirkt körperlich der starken Belastung durch langes Sitzen und dadurch entstehenden Fehlhaltungen entgegen. Aber auch psychischer Stress kann mit körperlicher Betätigung ausgeglichen werden. Eine breite Auswahl an Sport- und Fitnessprogrammen ermöglicht dabei eine einfache Auswahl der richtigen sportlichen Betätigung, je nach individueller körperlicher Fitness, Zeitressourcen und persönlichen Vorlieben. Neben klassischen Fitnesstrainigs sind auch andere Konzepte wie Yoga oder Pilates seit langer Zeit sehr beliebt.

Die große Beliebtheit dieser Sportarten schlägt sich auch in einem breiten Angebot an unterschiedlichsten Gymnastikmatten nieder. Dabei entsprechen leider nicht alle Produkte, die im Handel zu finden sind, hohen Qualitätsstandards. Hochwertige Gymnastikmatten verfügen über einige grundlegende Eigenschaften, die die Verwendung sicher machen und ein effektives und angenehmes Training ermöglichen:

  1. Rutschfestigkeit: Für ein sicheres und effektives Training ist die Rutschfestigkeit der Matte ausschlaggebend. Der feste halt der Hände und Füße auf der Matte sollten möglichst gut gegeben sein. Bei den meisten Yoga-Übungen und Gymnastikeinheiten ist dies von großer Bedeutung, da Übungen, bei denen mit Händen und Füßen Druck auf die Matte ausgeübt wird, sonst kaum möglich sind.
  2. Bodenhaftung: Für das sichere Training ist eine Matte, die während der Übungen nicht auf dem Boden verrutscht von großer Wichtigkeit. Besonders, wenn das Training Übungen mit viel Bewegung und Sprüngen enthält, ist darauf zu achten, da ein wegrutschen der Matte zu Verletzungen führen kann.
  3. Formstabilität: Eine gute Gymnastikmatte behält ihre Form auch bei hoher Belastung bei. Füße und Hände sollten auf der Matte keine dauerhaften Abdrücke hinterlassen.
  4. Dämpfung: Die Dämpfungswirkung einer Gymnastikmatte ist abhängig vom verwendeten Material, sowie der Dicke der Matte. Die Dämpfungseigenschaften sind ausschlaggebend für einen effektiven Schutz vor Verletzungen. Für unterschiedliche Anwendungsbereiche sind verschiedene Mattenstärkenerhältlich. So ist eine dickere Matte von ca. 2,5 cm für den Einsatz in der Rehabilitation zu empfehlen, während dünnere Matten mit ca 1,5 cm dank leichterem Transport und platzsparender Aufbewahrung für den Fitnessbereich ideal geeignet sind.
  5. Die Breite der Matte ist abhängig von der Art der Anwendung zu wählen. Für viele Übungen reichen schmalere Matten mit 60cm Breite aus. Matten mit 90cm Breite sollten gewählt werden, wenn spezielle Übungen, wie z.B. Rotationsübungen bei Yoga oder Pilates, zum Trainingsprogramm gehören.

In unserem Sortiment finden Sie Gymnastikmatten der Marke Thera-Band. Die besonders hochwertigen Matten erhalten Sie in zwei verschiedenen Breiten, sowie in zwei unterschiedlichen Dicken.