Desinfektionsmittel

Die Desinfektion ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Prävention von Infektionsübertragungen. Wir sind ständig von Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Pilze umgeben. Mit Hilfe der Desinfektion werden Keime entweder getötet oder ihr Wachstum zumindest gehemmt. Die durch eine korrekt durchgeführte Desinfektion erreichte Reduktion der Keimzahl schließt die Infektionsübertragung mit hoher Sicherheit aus.

In medizinischen Einrichtungen wie zum Beispiel Kliniken, Ambulanzen, Pflegeeinrichtungen, oder auch bei der Lebensmittelherstellung und in Großküchen ist eine Desinfektion notwendig. Auch im privaten Bereich kann die Anwendung von Desinfektionsmitteln sinnvoll sein, wenn sich zum Beispiel Familienmitglieder oder Haushaltsangehörige eines erkrankten Familienmitglieds vor einer Ansteckung schützen möchten. Desinfektionsmittel helfen, die Infektionskette zu unterbrechen.

Um gefährlichen Entzündungen vorzubeugen, sollten offene Verletzungen wie Verbrennungen, Schürfwunden oder Schnittverletzungen sofort desinfiziert werden. Mit unseren Desinfektionsmitteln können Sie einfach und schnell Verletzungen reinigen und desinfizieren.

Desinfektionsmittel lassen sich in vier Hauptarten unterscheiden:

Flächendesinfektion und Desinfektionsreiniger

Die Desinfektion von Oberflächen ist in allen medizinischen Bereichen von großer Bedeutung. Flächendesinfektionsmittel und Desinfektionsreiniger kommen zur Desinfektion und Reinigung von Oberflächen aller Art und Böden zum Einsatz. Sie stellen einen besonders wichtigen Faktor in der Prävention von Infektionsausbreitungen dar, da eine Ansteckung über kontaminierte Oberflächen (z.B. Türklinken) ein häufiger Verbreitungsweg ist. Weiter Informationen und eine Übersicht über unsere Produkte finden Sie im Bereich Flächendesinfektion



Händedesinfektion zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion

Die Desinfektion der Hände dient nicht nur dem Eigenschutz, sondern auch dem Schutz des Patienten. Sie sollte vor jedem Patientenkontakt durchgeführt werden, um eine Keimverschleppung von Patient zu Patient zu verhindern. Man unterscheidet hierbei die hygienische Händedesinfektion und die chirurgische Händedesinfektion. Eine breite Palette an verschiedenen Händedesinfektionsmitteln für verschiedene Ansprüche sowie tiefergehende Informationen finden Sie im Bereich Händedesinfektion



Hautdesinfektion

Die Hautdesinfektion/Hautantiseptik dient der Verhütung einer Infektionsübertragung auf Haut, Schleimhaut, Wunden oder bei invasiven Maßnahmen. In der Regel wird das Hautdesinfektionsmittel aufgesprüht, es kann aber auch mit einem Tupfer aufgebracht werden. Die Hautdesinfektion/Hautantiseptik soll eine Reduktion insbesondere der Standortflora (residente Flora) als auch eine Abtötung/Beseitigung der Anflugkeime (transiente Flora) bewirken. Sie ist erforderlich vor allen medizinischen Eingriffen, bei denen Barrieren verletzt werden, z. B.: Punktionen, Injektionen, Legen von Kathetern und chirurgischen Eingriffen. Weiter Informationen und zahlreiche Produkte zum Thema finden Sie im Bereich Hautdesinfektion



Instrumentendesinfektion

Die Instrumentendesinfektion wird bei allen Instrumenten angewandt, die potenziell mit pathogenen Keimen kontaminiert sind. Ziel der Instrumentendesinfektion ist es, die Keime in einen Zustand zu versetzen, in dem sie nicht mehr infizieren können. Die Behandlung mit Instrumentendesinfektionsmitteln kommt bei sämtlichen chirurgischen Instrumenten, bei Verbandscheren, Tuben und Bohraufsätzen sowie, wenn vom Hersteller vorgesehen, z.B. auch bei Ohrtrichtern zum Einsatz. Je nach Risikobewertung der Instrumente ist darüber hinaus eine Sterilisation notwendig. Es ist wichtig darauf zu achten, dass die zu desinfizierenden Instrumente und das verwendete Instrumentendesinfektionsmittel kompatibel sind, um Materialschäden auszuschließen. Besonders bei thermolabilen Instrumenten oder bei Endoskopen ist besondere Vorsicht geboten. Weitergehende Informationen und eine Übersicht über unser Produktangebot finden Sie im Bereich Instrumentendesinfektion





Wie wende ich Desinfektionsmittel richtig an?

Desinfektionsmittel werden eingesetzt um Bakterien und Keime wirksam abzutöten und deren Ausbreitung zu verhindern. Im Gegensatz zur Sterilisation spricht man bei der Desinfektion von einer Keimreduzierung. Diese Keimreduzierung ist in bestimmten Testverfahren definiert.

Desinfektionsmittel müssen richtig ausgewählt und eingesetzt werden, da sie ansonsten unwirksam sind. Falsch verwendet können Desinfektionsmittel möglicherweise sogar dazu führen, dass Krankheitserreger unempfindlich gegenüber den Wirkstoffen werden.

Bitte beachten Sie daher die folgenden Anwendungsempfehlungen für den Einsatz von Desinfektionsmitteln:

  • Die empfohlenen Einwirkzeiten müssen beachtet werden. Die Einwirkzeit ist die Zeitdauer, die benötigt wird, um mindestens 99,999% der Bakterien, 99,99% der Pilze und 99,9% der Viren abzutöten oder zu inaktivieren. Die Einwirkzeit kann unterschiedlich lange ausfallen. Sporen, also bestimmte Dauerformen eines Bakteriums, sind beispielsweise schwerer angreifbar als ein Bakterium, welches sich in der Teilung befindet.
  • Um eine Unterdosierung zu vermeiden und die Gefahr von Verätzungen beim Verdünnen von Desinfektionsmitteln zu verhindern, sollten wenn möglich Produkte ausgewählt werden, die direkt Verwendbar sind.
  • Da auch Desinfektionsmittel nur eine begrenzte Haltbarkeit haben, sollte auf das Haltbarkeitsdatum geachtet werden.
  • Die Wahl des richtigen Desinfektionsmittels hängt stark vom Einsatzzweck und der Art der Verkeimung ab. Hierbei unterscheidet man folgende Wirkungsweisen:
    • bakterizid zum Abtöten von Bakterien
    • viruzid zum Abtöten von Viren,
    • fungizid zum Abtöten von Pilzen und
    • sporozid zum Abtöten von Sporen.
  • Auch die Besonderheiten der zu desinfizierenden Gegenstände und Oberflächen sind bei der Wahl des Desinfektionsmittels zu beachten. So sollten alkoholische Desinfektionsmittel nur auf alkoholbeständige Gegenstände und Oberflächen angewendet werden und solche die Bleichmittel wie Chlor oder Wasserstoffperoxid enthalten nur auf dafür geeignete Materialien eingesetzt werden.
  • Ein wichtiges Qualitätsmerkmal für wirksame Desinfektionsmittel ist der Hinweis „VAH-zertifiziert“ oder „VAH-gelistet“. Hier gelangen Sie auf die Informationsseiten des Verbunds für Angewandte Hygiene e.V..
  • Wenn Flächendesinfektionsmittel eingesetzt werden, ist es meist besser, Einwegtücher zu verwenden. Putzlappen müssen häufig gewechselt werden und bei mindestens 60 °C gewaschen werden. Für die einzelnen Bereiche (Toilette, Küche) sollten unbedingt verschiedene Wischlappen verwendet werden, um eine evtl. Weiterverbreitung der Erreger auf andere Flächen zu vermeiden.
  • Wichtige Stellen für eine Flächendesinfektion bei Magen-Darm-Infektionen sind insbesondere diejenigen Stellen, die nach dem Gang zur Toilette von mehreren Menschen angefasst werden wie z.B. Spültasten von Toiletten, Wasserhähne, Türklinken, oder Lichtschalter.
  • Händedesinfektionsmittel müssen in die trockene Hand eingerieben werden und dürfen nicht anschließend mit Wasser abgespült werden. Anderenfalls wird die Wirkungsweise des Desinfektionsmittels stark herabgesetzt.
  • Desinfektionslösungen, die aus Konzentratenhergestellt werden, sind immer mit kaltem Wasser anzusetzen. Um Spritzer und Schaumbildung zu vermieden, sollte das Desinfektionsmittel in das Wasser geben werden – nie umgekehrt.


Weitere wichtige Hinweise zum richtigen und sicheren Umgang mit Desinfektionsmitteln, sowie umfassende Informationen zum Thema Infektionsschutz und Hygiene finden Sie auf den Internetseiten des Robert Koch Instituts

Am Ende der Produktbeschreibung unsere Artikelseiten halten wir für Sie zu jedem Desinfektionsmittel weiterführende Herstellerhinweise sowie Produkt- und Sicherheitsdatenblätter zum Download bereit.

In der Kategorie Desinfektion bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Desinfektionsmitteln bekannter Hersteller sowie passendes Zubehör zu günstigen Preisen: Als Konzentrat, anwendungsfertige Lösung, als Spray oder in Form von Tüchern. Wir vertreiben Desinfektionsmittel ausschließlich von bekannten Herstellern wie B. Braun, Bode, Ecolab, Dr. Schumacher und schülke, die sowohl in professionelle Umgebungen als auch im privaten Bereich eine breite und umfassende Anwendung finden, mit breiter und schneller Wirkung bei maximaler Schonung von Mensch und Umwelt – und das zu bezahlbaren Preisen.